Sobald der Gast über die Schwelle des Gartens dieses wunderschönen Herrenhauses tritt, riecht er sofort den Duft der farbigen Rosen, der Hortensien und der Glyzine.
Villa Pasole wurde auf den Ruinen eines alten Schlosses gebaut und ist eine der imposantesten Villen des Feltrino, die zwischen dem 17. und dem 18. Jahrhundert gebaut wurden.
Der Komplex ist harmonisch, insbesondere nach dem Bau der schönen Freitreppe am Eingang und der originellen Loggien auf dem Obergeschoss.
Der Villa gegenüber gibt es einen Garten, der sehr reich an Statuen ist, und einen typischen künstlichen Wasserbecken, in dem Fische gezüchtet werden.
Im 17. Jahrhundert wurde die Villa zum Hauptsitz der Accademia degli Erranti und so diskutierte man in diesen imposanten Sälen und im großen Garten über Kunst, Philosophie und Literatur.