Die Mühle von Santa Libera erzählt eine sehr lange Geschichte, die mit dem Dorf Santa Giustina und seinem Bach Veses verbunden ist.
Schon im Jahr 1526 benutzte man die zwei Räder und im Laufe der Zeit folgten verschiedene Besitzer aufeinander, normalerweise lokale oder venezianische adelige Familien. Die Mühle wurde von der Familie Zanandrea, den letzten Besitzern, im Jahr 1981 geschlossen.
Das Gebäude der Mühle, die zwei Stock hoch ist, ist Teil eines alten Landhofes. Im Erdgeschoss gibt es die Anlage und Oben alle notwendigen Geräte.
Die Mühle wurde 2004 dank der Stadtverwaltung von Santa Giustina restauriert.
Auf Wunsch des Publikums kann man Führungen machen, Demonstrationen der Benutzung der Mühle sehen und sogar an Ausflügen dem alten Wasserlauf entlang teilnehmen, der zur Mühle von Santa Libera in Salzan führt.