Der Kulturverein “Il Fondaco per Feltre” wurde im Oktober 1991 von einer Gruppe von kulturinteressierten Funktionären gegründet, die den Touristen zu einigen Stätten, Kirchen und antiken Palästen historischer und künstlerischer Interesse von Feltre begleiten. Feltre ist nämlich eine der schönsten Städte Italiens, einer der so genannte „città d’arte minori“ („kleinere Kunststädte). Seit 1995 verwaltet der Kulturverein „Il Fondaco per Feltre“ in Kooperation mit dem Ministerium für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten die Ausgrabungsstätte unter dem Domplatz in Feltre. Hier kann man die Jahrtausende alte Geschichte der Stadt Feltre entdecken, die jeden Besucher überraschen wird. Die Ausgrabungsstätte erstreckt sich über eine Fläche von 1000 m2 und umfasst das antike Stadtviertel des Zentrums der römischen Stadt Feltria. Feltria war in römischer Zeit municipium d.h. eine Stadt mit eigener Verwaltung. Öffnungszeiten: vom 1. März bis am 1. November samstags, sonntags und Feiertage von 10:00 bis 13:00 Uhr und von 16:00 bis 19:00 Uhr. Mit Reservierung ist es auch möglich, Führungen in einigen Stätten von historischem und künstlerischem Interesse der Stadt Feltre zu machen. Neben dem Dom und der Ausgrabungsstätte liegt ein Besucherzentrum, wo man sich mit installierten Medien über die Stadt und ihre Geschichte informieren kann. Das Besucherzentrum ist sonntags im Sommer in Kooperation mit der Gemeinde Feltre geöffnet.